Navara V6: Nissan Laderaumwanne Und Wasser..

Reifen, Rammschutz, Ladeflächenabdeckungen, Hardtops, ... usw.
Benutzeravatar
Markus_D40
Hallo, bin neu hier!
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag, 26 Februar 2013, 12:09

Navara V6: Nissan Laderaumwanne Und Wasser..

Beitragvon Markus_D40 » Dienstag, 26 Februar 2013, 13:11

Hallo,

ich habe zu meinem Navara V6 die Nissan Laderaumwanne bestellt (die ermöglicht die weitere Nutzung der Befestigungsschienen) und diese wurde vom Händler auch verbaut..

Das bestellte Roadranger Hardtop kommt aber erst in ein paar Wochen, das heißt, ich fahre jetzt mit offener Ladefläche..

Meine Frage: Wo rinnt das Wasser hin, das zwischen Blech und Laderaumwanne rinnt? Es gibt ja einige Stellen, wo es hineinkann. Gibt es Ablauföffnungen unten?

Wenn das Hardtop montiert wird, sollte auch keine Feuchtigkeit mehr im Laderaum sein, sodass der Laderaum feucht bleibt..

Es gibt scheinbar Spalten zwischen Bordwänden und Ladeflächen-Klappe (hat die einen anderen Namen?)

Es brauche einen wirklich trockenen Laderaum.. wenn das Hardtop oben ist..


Außerdem würde mich interessieren, wie es mit der Montage einer Wohnkabine (ca. 600,00kg Gewicht) auf der Laderaumwanne aussieht - dann drückt ja quasi die Kabine mit Ihrem Gewicht auf die Wanne, und diese aufs Blech - muss ich da Rostschäden durch Reibung befürchten?

danke.. lg Markus

Benutzeravatar
offroad4fun
Moderator
Moderator
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag, 09 Dezember 2007, 18:40
Wohnort: Klein Jetzelsdorf
Meine Fahrzeuge: Jeep Cherokee
Suzuki Swift 4x4
Suzuki Samurai (Umbau)
Suzuki SJ413 (Umbau)
LT35 "Feuerwehr"
Kontaktdaten:

Re: Navara V6: Nissan Laderaumwanne Und Wasser..

Beitragvon offroad4fun » Dienstag, 26 Februar 2013, 15:51

hallo, also bezüglich rostschäden durch reibung würd ich mir keine gedanken machen .. die kabine sitzt nur auf den seitenwänden auf - und hier wird sich selten feuchtigkeit sammeln ... aber dazu wird dir sicher jeder wohnkabinenspezialist mehr sagen können ...
dass der lack jedoch ziemlich abgescheuert wird davon solltest du ausgehen ... (bei meinem chevy war der lack fast wie abgeschmiergelt - und das ohne kabine ...)

bezüglich wasser unter der wanne - ich hatte ein modell ohne schienen und daher war meine wanne quasi wasserundurchlässig - hab mir daher nie wirklich gedanken gemacht - aber ich bilde mir eigentlich schon ein, dass der navara mit schienen ablauflöcher hat ...

lg thomas

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: Navara V6: Nissan Laderaumwanne Und Wasser..

Beitragvon jester » Dienstag, 26 Februar 2013, 20:38

hi markus,
hinter der kabine sindvon unten zur ladeflaeche ablaufoeffnungen
genauso wie die heckklappe nicht dicht ist
auf beiden stellen spritzt mir zumindest regenwaser rein - rinnt aber auch wieder ab
100% wasserdicht heisst wanne & viel dichtmaterial

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Navara V6: Nissan Laderaumwanne Und Wasser..

Beitragvon emu » Dienstag, 26 Februar 2013, 21:00

sry thomas jetz muss ich dich korrigieren, normalerweise liegt die wohnkabine im gegensatz zum hardtop nicht auf den bordwänden auf.
die würden das gewicht gar ned tragen.
übrigens sind rostschäden bei so wannen fast immer vorprogrammiert, da die wanne sich immer ein klein wenig bewegt und feiner staub sowieso seinen weg findet.
bleibt aber meist unentdeckt bis es wirklich schlimm wird, denn wer demontiert schon seine wanne.

wegen den schienen bzw hardtop: ich geh jetzt von meinem 07er aus. mit roadranger hardtop ohne wanne
Ablauföffungen gibt es keine. normalerweise läuft das wasser nach hinten ab. der schiene entlang durch die heckklappe.

neuralgische punkte fürs dichte hardtop. bzw andersrum wo rinnts bei mir rein :mryellow:

heckklappe-> keine dichtung
Heckklappe vom hardtop-> liegt an den ecken nicht an, andere wölbung als heckklappe
Front-> in den ecken oben zwischen bordwand und stirnwand sind öffnungen in den zwischenraum fahrgastraum-pritsche

wassereintritt is allerdings unter normalen umständen selten. und bei mir kein problem.
hab aber auch nix empfindliches hinten drin. allerdings staubts im sommer recht viel rein wenn man schotterpiste fährt.

Außerdem würd ich bei/nach der Montage des hardtops folgende dinge kontrollieren.
an der stirnwand muss ein blechwinkel montiert werden. der soll lt hersteller mit silikon abgedichtet werden. normalerweise wird der aufgenietet.
wie das mit wanne aussieht weiß ich nicht aber hier kann wasser eintreten.
ordentlicher scheuerschutz zwischen bordwand und hardtop. bzw sauberen sitz des selbigen.
meine mussten nach nur 6 monaten nachlackiert werden, lack war durch und erster rostansatz ersichtlich.
schlechte passform und natürlich leichte relativbewegungen vom hardtop, wird "nur" mit 6 kunststoffschellen an der bordwand geklemmt.

ich hab bei meinem dann noch die innenleuchte auf 12V gehängt. meiner hatte werksseitig hinten nirgends dauerplus.
also strippe ziehen, weil immer licht vorne aufdrehen damit ich hinten was seh war irgendwie mühsam :mryellow:

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Navara V6: Nissan Laderaumwanne Und Wasser..

Beitragvon emu » Donnerstag, 28 Februar 2013, 15:53

so nachdem ich meinen heute auf der bühne hatte.
es gibt unter den schienen jeweils vorne und hinten eine bohrung ins freie


Zurück zu „Zubehör & Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste