L200 Plattfederbruch

Reifen, Rammschutz, Ladeflächenabdeckungen, Hardtops, ... usw.
Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 676
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

L200 Plattfederbruch

Beitragvon _ spielt mit » Montag, 01 August 2011, 09:45

Bin erschüttert!

War im Urlaub in Beauduc am Sandstrand (Nähe Marseille) und schon bei der Anfahrt über die Schlaglochpiste ist mir eine Plattfeder gebrochen.
Natürlich war das Auto vollbeladen (Kinder, Hund, Zelt und Kitezeug), aber sowas sollte doch so schnell nicht passieren oder?
Bin jetzt nicht über die Löcher gewetzt, geschlichen aber natürlich auch nicht.

Na gut, Gejammer hin oder her, ich arbeite darauf hin, daß ich bald mal vom Standardfahrwerk wegkomme.

Hat wer einen Tipp wo ich günstig Ersatz herbekomme? Ich denke mal, das Wechseln sollte kein Problem sein oder?

Und noch eine Frage: Ist es normal, daß Plattfedern bei voller Beladung negativ Kurve haben?

Danke schon mal im Vorraus für Hilfe! Bilder von meinem 'ThereIfixedit' mit Draht und Gummispanner folgen ^^.

Benutzeravatar
peter
Forumsmember
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag, 20 August 2009, 20:00

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon peter » Montag, 01 August 2011, 10:34

Ja so was kommt von sowas :twisted:
Erst wird die Blattfeder zur Plattfeder und dann gibt sie ganz den Geist auf :mrorange:
Mach dir nichts draus, ordentliche Fahrwerke gibt es zum Glück genug im www.

Gruss Peter

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon jester » Montag, 01 August 2011, 22:05

hi - also ich hab mich auch schon bei der ueberschrift plattgewundert ;)
negativbiegung hab ich noch nicht gesehen - sogar als ich versucht hab eine ganze palette schalsteine zu laden, ist die federung (bei 'platt' = gerade) an den gummipuffern angestanden.
allerdings hab ich schon einiges ueber blattfederbruch gelesen : von 'muessen warmgefahren werden'
ueber 'keine ladung ist schlecht'
bis 'einmal ueberladen sind die federn beleidigt, & brechen bei naechster gelenheit'

zumindest hat der kaeufer meines l's nach 1monat reklamiert, dass li&re jeweils eine lage gebrochen war - tut leid 'gekauft wie gesehen & probegefahren' - ich habs ja auch nicht gemerkt...

im netz gibts immer wieder einzelne lagen bzw leute, die pakete ausschlachten & auch von firmen neue, verstaerkte
tausch ist einfach - anleitungen & beware gibts genug - auf jeden fall 3tage vorher beginnen die schrauben mit mos2 zu versorgen
mfg J

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon emu » Dienstag, 02 August 2011, 14:01

hm bei meinem D40 stehen dei federn aber relativ gerade und haben bei vollem einfedern (verschränkung) eine deutliche biegung nach oben,
BEVOR sie am Puffer anstehen. War mit den Serienfedern so und ist bei den OME s auch so.

Achtung Halbwissen:
Eine geradere Feder sollte komfortabler und weniger bockig als eine stark gebogene sein,
allerdings mit weniger reserven bei zuladung.

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon jester » Dienstag, 02 August 2011, 21:11

hi & sorry - hab vergessen : das
eine ganze palette schalsteine zu laden, ist die federung (bei 'platt' = gerade) an den gummipuffern angestanden.

war beim l200...
den d40 hab ich noch nicht so gefordert, aber emu hat recht - der d40 hat nur ganz leicht nach oben gebogene feder (ohne last)
der l200 hatte dagegen einen smily
mfg J

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 676
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon _ spielt mit » Mittwoch, 03 August 2011, 00:26

ja, war eh ein Smiley, dachte halt nicht, daß das bissl Urlaubsgraffel so arg belastet...

Morli
Forumsmember
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 05 November 2010, 06:45

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon Morli » Donnerstag, 04 August 2011, 06:24

versuchs mal unter: http://www5.kfzteile24-shop.de/

oder: http://stores.ebay.de/Autoteilesupermarkt

villeicht hast du ja glück

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 676
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon _ spielt mit » Dienstag, 09 August 2011, 17:00

Morli hat geschrieben:versuchs mal unter: http://www5.kfzteile24-shop.de/

oder: http://stores.ebay.de/Autoteilesupermarkt

villeicht hast du ja glück


Leider beide nix...

Habe auf Ebay das gefunden, steht aber nicht viel dabei, auf was muß ich dabei achten?

http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... IF:AT:1123

Für jede Hilfe dankbar, Martin

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon jester » Dienstag, 09 August 2011, 20:28

hi martin
mich wundert 1.) dass ein shop, der sich 'blattfeder-shop' nennt, den artikel 'plattfeder' nennt...
aber 2.) : der preis waere geschenkt - ich haett eher mit 200eur aufwaerts gerechnet (fuer ein ganzes set)
und 3.) : original (nicht billig nachbau) zu dem preis ? - sehr seltsam...
schick denen einfach mal die daten ausm zulassungsschein - fuer den preis waer es mir das risiko wert
mfg J

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon emu » Freitag, 12 August 2011, 11:10

mit dem set wirst du ned glücklich :mryellow:
außer du willst die neue feder(sofern du eine findest) auch mit neuer hardware verbauen.

das ebay zeugs sind nur schrauben federgehänge usw.
zitat:
ein Blattfeder Einbau-Kit passend für Mitsubishi L200 Modelle bestehend aus 2 Federbügeln inkl. Muttern, Schraube und Mutter Vorne, Gehänge Hinten inkl. Buchsen und Muttern


wenn du fahrwerk sowieso über kurz oder lang ändern willst, würd ich an deiner stelle mal mit den HA-federn anfangen. rest kannst du ja dann nachrüsten, wenns soweit is.

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 676
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon _ spielt mit » Dienstag, 16 August 2011, 11:54

Danke für Euren Input! Bin grad eher knapp bei Kasse und werd wohl noch ne weile mit meinem Provisorium fahren müssen...

[albumimg]621[/albumimg]

[albumimg]620[/albumimg]

Ist klar, daß ich damit keine Geländetauglichkeit mehr erreiche....

Den Spanner, damits hinten nicht rausrutscht und den Draht, damits nicht seitlich rausrutscht.

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon jester » Dienstag, 16 August 2011, 20:10

hi martin
deine provisorische loesung kommentier ich mal nicht,
aber ich kann dir sagen, dass ich wohl einige zeit mit gebrochenen lagen gefahren bin & es nicht gemerkt hab...
(vllt der allerwerteste abgestumpft ?)
erst als der kaeufer nach einer woche reklamiert hat, geld von mir zurueck wollte, hab ich davon erfahren... 'tut leid - " wie gesehen & (nicht mal) probegefahren"
also faehrt es sich auch so (vorsichtig) einige zeit lang, und du hast zeit zum suchen
mfg J

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 676
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon _ spielt mit » Samstag, 20 August 2011, 00:55

He Jester ^^

Wennst mitten in der Pampa bist und leider nicht besser ausgerüstet bist, wie ich es eben war (Draht und Scotch Klebeband sollten Minimumausstattung sein), bist vlt auch froh, wennst ein Stück Draht findest und n Gummispanner dabei hast...

Die Lage ist ja ständig rausgerutscht, so hätt ich nicht mehr von Frankreich bis nach Hause gekonnt :).

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon jester » Samstag, 20 August 2011, 12:18

hi
mc gyver laesst gruessen :lol:
das grundproblem ist nur, dass das 'das koennt ich brauchen' oder 'haett ich das doch mitgehabt' sich mit der zeit summiert, und schon faehrst du x-kg werkzeug rum..

schau mal da : http://stores.ebay.de/Der-Blattfeder-Sp ... =123717339
wird wohl teuer
es gibt aber immer wieder kollegen die auch einen federbruch haben, ein neues paket kaufen, & die restlichen guten lagen uebrig haben... braucht halt nur zeit
mfg J

finix
Hallo, bin neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 30 September 2009, 12:02

Re: L200 Plattfederbruch

Beitragvon finix » Mittwoch, 24 August 2011, 12:00

OME Fahrwerk...würd ich vorschlagen, dann hast keine Sorgen mehr...


Zurück zu „Zubehör & Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste