Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Reifen, Rammschutz, Ladeflächenabdeckungen, Hardtops, ... usw.
IronMan
Forumsmember
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 30 Januar 2013, 19:56

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon IronMan » Sonntag, 08 September 2013, 09:48

So, Höherlegung is drin! War doch bissal mehr Aufwand ois erwartet, Eibauzeit ca. 2 Stunden, aber ned insgesamt sondern pro Radl.

Erst nochamoi zu hinten: Der "Pin" is auf dem buidl zum sehen:
Bild
Leider is der a Stückal zu lang und setzt aufm Achsrohr auf, sprich des gesamte Fahrzeuggewicht lastet auf dem kloana Pin und ned auf der gesamten Auflagefläche. Problem is aber einfach zu beheben, einfach den Stift an mm abfeilen, scho passts.

Dann zu vorne:
Federbein muaß komplett raus, dazu miassen Spurstange, Stabi und oberer Querlenker ausghängt werdn, schaut dann so aus:
Bild

Dann zum nächsten Problem: Ausfräsungen am Spacer zu kloa, miassen noch nachgfräßt werden, dass de Mutter neipasst. Dann gehts mit a sehr schmalen Zündkerzennuss grod so.
Bild

Ois nächstes muaß des Federbein eibaut werden, des is a der Grund warum der obere Querlenker ausghängt werden muaß, weil sonst de untere Schraubn vom Stoßdämpfer ned durchs Loch passt. Um dann den Querlenker wieder festzuschrauben brauchsts bissl Einfallsreichtum, nur Fahrzeuggewicht reicht ned aus um den Stoßdampfer weit gnua zum komprimieren. I hob dann den unteren Querkenker mit Holzbalken unterbaut und mitm Wagenheber auf Holz obglassen. Dann die Feder mit Federspanner noch ca. 1cm komprimieren, dann geht die Mutter drauf. (auf Foto sieht ma den Abstand bei ausgefahrener Feder:
Bild

Zambaut schauts dann so aus. Oben sieht ma den Spacer (hob i noch schnell schwarz lackiert damits ned so auffällig is). Oberer Querlenker liegt bei voll ausgfedertem Federbein am Federteller o. Muaß i noch was basteln.
Bild
Bild

I find es steht eam guat:
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
torti
Forumsmember
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch, 24 Februar 2010, 07:48
Wohnort: die ERDE
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon torti » Montag, 09 September 2013, 05:33

nicht schlecht, solltest mal wieder was aus Thailand brauch kannst dich ja vorher melden. Ab mitte Oktober sind unsere 9 Welpen dann auch weg und ich hab wieder mehr zeit.

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon jester » Montag, 09 September 2013, 09:54

gratuliere ironman
auch wenns viel aufwand war - das wars wert !
nicht nur optisch ... auch im gelaende gibts wohl weniger kontaktpunkte ;)
mfg J

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 675
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon _ spielt mit » Montag, 09 September 2013, 10:44

Macht Sinn :). Werd ich mir auch überlegen....

DANKE für die vielen Bilder und die genaue Beschreibung!

Bild

IronMan
Forumsmember
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 30 Januar 2013, 19:56

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon IronMan » Montag, 09 September 2013, 17:35

Konns nur empfehlen, fahr nur noch mit Dauergrinsen durchd Gegend. Kaum z´glam wos 5 cm ausmocha :shock: :lol:

Benutzeravatar
offroad4fun
Moderator
Moderator
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag, 09 Dezember 2007, 18:40
Wohnort: Klein Jetzelsdorf
Meine Fahrzeuge: Jeep Cherokee
Suzuki Swift 4x4
Suzuki Samurai (Umbau)
Suzuki SJ413 (Umbau)
LT35 "Feuerwehr"
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon offroad4fun » Montag, 09 September 2013, 17:45

joooo ... muss ich sagen .. macht wirklich was her ;-)

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon emu » Donnerstag, 12 September 2013, 07:54

spurstangel kann normalerweise drauf bleiben.
hab ich nie demontieren müssen.
an federspanner braucht ma trotzdem ohne gehts kaum.
das federbein muss komplett raus, weils mit de spacer genau 180° gedreht wieder rein kommt.

den stabi hab ich später gleich komplett entfernt, war dem fahrverhalten nur zuträglich und hat sich nicht negativ bemerkbar gemacht.

wegen der oberene querlenker und kontakt mit den coilbuckets.
3 Möglichkeiten
1) traggelenkspacer von michaelis
2) gummipuffer aus den USA
3) drauf schei...

ich hab mich für drei entschieden :lol: , weils eigentlich nur im gelände bei äußerst niedrigen geschwindigkeiten vorkommt

IronMan
Forumsmember
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 30 Januar 2013, 19:56

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon IronMan » Donnerstag, 12 September 2013, 21:09

@ emu
wia host des Problem mitm Radsturz glöst? Einfach so glassn?

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 675
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon _ spielt mit » Freitag, 13 September 2013, 10:11

Ich tipp mal auf Option 3 :mryellow:

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon emu » Samstag, 14 September 2013, 00:28

naja fast :roll:

ich hab ihn beim ÖAMTC vermessen und einstellen lassen, Kostenpunkt für Mitglieder ~50€ (2008)
Sturz bleibt aber jenach Höhe knapp außerhalb des solls, viel wichtiger is aber eh das die spur stimmt.
ich hab jedenfalls nie brösel ghabt mit reifenverschleiß.


wegen einbau zeit, ich war am schluß bei 1,5h für die VA.
beim 3-4mal flutschts :mryellow:

IronMan
Forumsmember
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 30 Januar 2013, 19:56

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon IronMan » Samstag, 14 September 2013, 21:37

Spur einstellen lass i am Mittwoch machn (70 € beim Nissan Vertragshändler) Sturz is ja leider ned einstellbar. I hoff, dass mit der Spurverbreiterung der Sturz dann a besser werd.

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon emu » Sonntag, 15 September 2013, 13:17

ups, hatte ich vergessen, dass nissan da mal angefangen hat zu sparen.
Meiner hatte die verstellbaren schrauben für die unteren querlenker, somit war der sturz einstellbar.

falls nicht vorhanden:

http://www.prgproducts.com/shop/product/prg_cams/

oder

http://www.calmini.com/detail.php?b=1&m ... p=558&n=54

leider hatte ich mit calimini.de negative erfahrungen, daher kein dirket link :roll:

IronMan
Forumsmember
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 30 Januar 2013, 19:56

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon IronMan » Mittwoch, 18 September 2013, 17:34

Wo sollen die Bolzen hi??? Blick do grod ned durch.

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon emu » Mittwoch, 18 September 2013, 18:35

die bolzen verbinden die unteren querlenker mit dem rahmen(achsträger,rahmenunterzüge wie du die auch nennen magst)
durch den excenter lassen sich dann sturz und begrenzt auch der nachlauf der VA einstellen.

Bild


wie bereits gesagt, war bei meinem 07er Serie.
lt infos aus den USA wurde das zumin bei den ami modellen im laufe von 06 abgestellt.
dh entweder du hast es eh und nur übersehen oder aber du kannst diese bolzen nachrüsten womit der sturz wieder einstellbar wäre....

Benutzeravatar
torti
Forumsmember
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch, 24 Februar 2010, 07:48
Wohnort: die ERDE
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Mit Thai-Höherlegung

Beitragvon torti » Montag, 04 November 2013, 10:31

Moin Jungs der Höherlegung ;-)

Damit hier mal was schwung rein kommt:

Diese Version der Höherlegung: Spacer vorne und Schäkel hinten bekommt jetzt jeder für 200,-€ inkl. Versandkosten.

D40,Hilux,Triton,Ranger 2009 & 2012.

http://www.ebay.de/itm/Nissan-Navara-D4 ... 2a2f8532ce


Zurück zu „Zubehör & Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste