Verbrauch D40

Motor, Antrieb & Elektrik
Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Verbrauch D40

Beitragvon emu » Mittwoch, 16 Februar 2011, 00:52

juergo78 hat geschrieben:
hätte mal gelesen daß der navara einer der sparsamsten pickups sei.

wer sich allerdings so ein auto kauft und sich wundert daß sein ding mehr als 10l auf 100km braucht, bei dem läuft sowieso was schief......


so gesehen hast sicher recht.
allerdings wundert ich mich wie ein hersteller verbrauchswerte vo unter 9l angeben darf wennst in der praxis froh bist wennst unter 11 kommst.
das zumin die "alten" motoren grobe streuungen hatten, sieht man wenn man sich die verbrauchswerte in div foren ansieht.
ein bekannter fuhr mim pathy und mit automat um an liter sparsamer als mim d40 und schalter.

gibt genug die den d40 unter 10l bewegen und genauso gibts genug die den einfach ned unter 12l kriegen...

Benutzeravatar
juergo78
Forumsmember
Beiträge: 41
Registriert: Montag, 12 Januar 2009, 19:59

Re: Verbrauch D40

Beitragvon juergo78 » Mittwoch, 16 Februar 2011, 06:19

hatte mal nen bericht gesehen wo ein deutscher ein 5er BMW gekauft hat und der Kaufer im schnitt 1l mehr brauchte
als die herstellerangabe, nach mehreren werkstatt aufenthalten konnte der Käufer das Auto (ich glaub sogar nach einem jahr) umtauschen.

man könnte ja die herstelleangabe in den Kaufvertrag schreiben lassen.....

ich denke 10-12l sind i.O

14l und mehr bei normaler fahrweise, da kann dann was nicht stimmen

Benutzeravatar
offroad4fun
Moderator
Moderator
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag, 09 Dezember 2007, 18:40
Wohnort: Klein Jetzelsdorf
Meine Fahrzeuge: Jeep Cherokee
Suzuki Swift 4x4
Suzuki Samurai (Umbau)
Suzuki SJ413 (Umbau)
LT35 "Feuerwehr"
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch D40

Beitragvon offroad4fun » Mittwoch, 16 Februar 2011, 12:38

alos ich hab früher mal eine zeitlang mitgerechnet .. war immer bei so ca. 9 -10 l

hier, das interessiert dich vielleicht: http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... owerunit=2

da liegt der verbrauchs-durchschnitt zwischen 8,3 und 14l ...

hier übrigens meine alten werte: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/160577.html

lg thomas

fredddd
Hallo, bin neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 04 Mai 2011, 14:55

Re: Verbrauch D40

Beitragvon fredddd » Freitag, 06 Mai 2011, 16:00

Hallo ,
Mischa du hat gesagt du hast Reifen getauscht?
255/65 R17 auf 265/70 R17


letzterer hat einen groesseren Abrollumfang dh. du legst mehr Strecke pro Umdrehung zurueck als mit den 255/65r17. :mrgreen:

wennst den Tacho oder eine Berechnung nicht angleichst...stimmt der Spritverbrauch nichtmehr!! :!:

lg
Fredddd

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Verbrauch D40

Beitragvon emu » Donnerstag, 19 Mai 2011, 15:34

fredddd hat geschrieben:Hallo ,
Mischa du hat gesagt du hast Reifen getauscht?
255/65 R17 auf 265/70 R17


letzterer hat einen groesseren Abrollumfang dh. du legst mehr Strecke pro Umdrehung zurueck als mit den 255/65r17. :mrgreen:

wennst den Tacho oder eine Berechnung nicht angleichst...stimmt der Spritverbrauch nichtmehr!! :!:

lg
Fredddd[/quote

andersrum....jetzt stimmt er :razz:
mit den 265/70R17 beim D40 stimmt der tacho auf 1-2km/h @100
mit den sereinreifen bist bei 7-8. gibt da natürlich ableseungenauigkeiten gg
macht aber etwas über nen halbe liter "mehrverbrauch" aus bzw. schummelt er mit niedrigeren verbrauchswerten mit der serienbereifung gg

Benutzeravatar
DEFG1
Forumsmember
Beiträge: 237
Registriert: Mittwoch, 06 Januar 2010, 11:27

Re: Verbrauch D40

Beitragvon DEFG1 » Dienstag, 28 Juni 2011, 13:56

juergo78 hat geschrieben:14l und mehr bei normaler fahrweise, da kann dann was nicht stimmen



also nach 1 jahr verbrauch ich so um die 12 liter im schnitt drunter bin ich auch bei "normaler" fahrweise nicht gekommen :cry: egal ob stadt, überland oder gemischt. die 14 hab ich grad am anfang beim austesten stehen gehabt.
Ciao Erich

:twisted:LIEBER HUBRAUM ALS WOHNRAUM :twisted:

Benutzeravatar
jester
Forumsmember
Beiträge: 906
Registriert: Freitag, 02 Mai 2008, 11:48

Re: Verbrauch D40

Beitragvon jester » Dienstag, 28 Juni 2011, 15:57

hi erich
ich bin (wie auch am anfang gesagt) immer noch auf 10l
egal ob sommer oder winter
mfg J

Benutzeravatar
torti
Forumsmember
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch, 24 Februar 2010, 07:48
Wohnort: die ERDE
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch D40

Beitragvon torti » Dienstag, 28 Juni 2011, 18:09

also 12 schaff ich nicht. Da muss ich schon mit volllast fahren.

Liege eher immer unter 9 liter sobald ich längere strecken fahre.(z.b 700km nach Chiang Mai) und da bleibt im Tank noch diesel übrig (ca.1/4).

Also dann.

Gruss DER Torti aus Bangkok

garfield
Forumsmember
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag, 30 November 2014, 15:10

Re: Verbrauch D40

Beitragvon garfield » Sonntag, 21 Dezember 2014, 10:49

auch wenn das thema schon etwas älter ist und ich erst 2mal tanken war, derzeit liegt der verbrauch bei 8,6 l! bin aber net langsam unterwegs und grösstenteils auf kurzstrecken unterwegs.
wenn ich mir überlege, dass ich mit einem 99ps pajero, der ca 300 kg leichter als ist als der navara und den ich nie unter 11 l verbrauch gebracht habe, bin ich mit dem verbrauch vom navara mehr als zufrieden! ;)

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 675
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: Verbrauch D40

Beitragvon _ spielt mit » Mittwoch, 31 Dezember 2014, 14:30

Wow, ich komm nicht unter 10 auf der Autobahn :)

garfield
Forumsmember
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag, 30 November 2014, 15:10

Re: Verbrauch D40

Beitragvon garfield » Sonntag, 22 Februar 2015, 19:47

_ spielt mit hat geschrieben:Wow, ich komm nicht unter 10 auf der Autobahn :)


ne, wennst deinen dicken immer auch fliegen lassen musst ;)

Sardegnatravel
Hallo, bin neu hier!
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 23 August 2015, 17:35

Re: Verbrauch D40

Beitragvon Sardegnatravel » Sonntag, 23 August 2015, 18:15

Ja den Durst des Navara mit Automatik kenn ich gut. Schalter kann man mit moderaten 8,5 fahren. Das ist bei der Leistung schon mehr als akzeptabel. Leider drückt die Automatik den Durst mächtig in die Höhe.
Der Pathfinder soll da eine besseres Automatikgetriebe bekommen haben. Wobei ich den nie gefahren bin - also nur vom hören sagen.

Bull65
Forumsmember
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch, 23 März 2016, 07:54

Re: Verbrauch D40

Beitragvon Bull65 » Dienstag, 26 April 2016, 16:28

Na dann werf ma des thema mal wieder an .
Fahrzeug D40 ; 3,0lt ; 231 Ps
Langstrecke mit 115 kmh laut Tacho Tempomat Ø 8,4 lt
Kurzstrecke Stadt Stop n'go 11,2

Passt

Wenn mir das zuviel wäre hätte ich mir ein E-Hybriden gekauft :mryellow:

Benutzeravatar
_ spielt mit
Forumsmember
Beiträge: 675
Registriert: Freitag, 07 Januar 2011, 12:58

Re: Verbrauch D40

Beitragvon _ spielt mit » Mittwoch, 27 April 2016, 12:12

Du sagst es ^^

Benutzeravatar
Diesel Rudi
Forumsmember
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch, 22 Juli 2015, 13:32

Re: Verbrauch D40

Beitragvon Diesel Rudi » Freitag, 29 April 2016, 05:42

Bei ganz verhaltener Fahrweise kannst du den D40 eventuell auf 8-10 Liter runter kriegen, aber meist ist unter 12 nichts drin. Und wenn man den Fuß auf Vollgas hat, oft auch mehr.
Ich selber habe nach 6 Monaten einen Totalschaden gehabt und war eher froh, den Säufer los zu sein. Mein uralt B2200 braucht zwar etwas Öl ( 0.8/1000) aber dafür auch unter 10 Liter. Und schneller bin ich mit dem Dicken auch nicht gewesen, dank Geschwindigkeitsbegrenzungen, Staus usw.


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste