Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Hier könnt ihr über alles reden ...
Benutzeravatar
Dodgecowboy
Forumsmember
Beiträge: 16
Registriert: Freitag, 01 Februar 2008, 19:30

Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon Dodgecowboy » Dienstag, 05 Februar 2008, 11:49

Howdy Leute,
würde mich mal interessieren was der einzelne von euch
so mit seinem PU macht.
Ich mein wer benutzt ihn beruflich, und wer eher Privat !
Was ist in sachen Tuning bei euch geboten ?


Grüße von Dodgecowboy

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon emu » Dienstag, 05 Februar 2008, 12:38

meiner ist aus steuerlichen gründen firmenfahrzeug.vorführer, transport u. zugesel
nutz ihn aber auch privat. mein hund freut sich über massig viel platz unterm hardtop. :mryellow:

zum thema "tuning" schau mal unter emu´s navara :twisted:

Benutzeravatar
offroad4fun
Moderator
Moderator
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag, 09 Dezember 2007, 18:40
Wohnort: Klein Jetzelsdorf
Meine Fahrzeuge: Jeep Cherokee
Suzuki Swift 4x4
Suzuki Samurai (Umbau)
Suzuki SJ413 (Umbau)
LT35 "Feuerwehr"
Kontaktdaten:

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon offroad4fun » Dienstag, 05 Februar 2008, 13:37

hi!

also ich verwende den pickup
1. als tägliches fahrzeug
2. zum transport von allerlei (baumaterial, möbel, autoteile, .... usw... für renovierung bauernhof, hausbau, suzukischrauberei)
3. als zugpferd für meinen autoanhänger

-> zukünftig geplant:
eventuell auch als reisemobil - entweder mit dachzelt hinten drauf - oder sogar kabine (ausleihen?)

tuning:
derzeit noch gar nix:
was ich gerne machen würde - ich aber momentan zu geizig dafür bin:
- höherlegen
- gscheite reifen
- rammbügel, lampenbügel - oder sowas ...

was sicher noch kommt: hinten eine abdeckung - aber da bin ich noch beim überlegen - platte, plane, hardtop, ... ????
-> da wollt ich soweiso noch nen thread aufmachen - mach ich gleich - das beschäftigt mich eh ständig ... ;-)

lg thomas

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon emu » Dienstag, 05 Februar 2008, 14:25

kabine hat sich beim navara in ö ziemlich schnell erledigt. schau mal auf die nutzlast.
ich wollt mir letztes jahr eine ausleihen. navara le nutzlast ~680kg(bitte ned aufs kilo genau festnageln)
wohnkabine eigengewicht ~600kg
geht sie also ohne auflastung ned aus.
beim 08 modell hams scho mehr nutzlast. ich such no immer a gutachten zum auflasten....

Benutzeravatar
offroad4fun
Moderator
Moderator
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag, 09 Dezember 2007, 18:40
Wohnort: Klein Jetzelsdorf
Meine Fahrzeuge: Jeep Cherokee
Suzuki Swift 4x4
Suzuki Samurai (Umbau)
Suzuki SJ413 (Umbau)
LT35 "Feuerwehr"
Kontaktdaten:

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon offroad4fun » Dienstag, 05 Februar 2008, 15:13

navara le nutzlast ~680kg(bitte ned aufs kilo genau festnageln)
wohnkabine eigengewicht ~600kg


ja ... 680kg nutzlast ... daran hab ich noch gar nicht gedacht ... :roll:
wirds doch ein dachzelt ;-)

Benutzeravatar
White_Hilux
Forumsmember
Beiträge: 385
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 11:00

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon White_Hilux » Dienstag, 05 Februar 2008, 17:59

Also ich nutz meinen Hilux als Alltagsfahrzeug. Natürlich wird er auch verwendet um Lasten zu transportieren.
Im Sommer wird die Ladefläche mit Hardtop auch noch als Schlafzimmer genutzt! :)

Was als nächstes bei mir ansteht:
Den Hängearsch ein bisschen anheben und dann eventuell 31er Schlapfen drauf od. 235/85R16.

TOM
Bild

Benutzeravatar
Big Bob
Forumsmember
Beiträge: 60
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 13:22

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon Big Bob » Mittwoch, 06 Februar 2008, 17:42

Ich nutze meinen PU als Dayli und vor allen Dingen zum transportieren. Angefangen vom Baumaterial bis hin zu etwas überdimensionierten Kisten wird da alles drauf geschmissen und an den typischen Ami-Ösen verzurrt

Die Zuladung von 1,5 Tonnen (abgelastet) habe ich allerdings bisher nicht erreicht :mrblue:
cu
Jürgen

Das Leben ist zu kurz, um es nicht in einem V8 zu genießen

Benutzeravatar
capri1600gt
Forumsmember
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag, 26 Februar 2008, 20:55

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon capri1600gt » Mittwoch, 27 Februar 2008, 13:31

Ich verwende das Ding täglich zum Fahren, zum Schleppen meines Pferdehängers (ab und zu) und ca. alle 2 Wochen, um damit ca. 2 Tonnen Karotten für unseren Stallbesitzer zu holen (mit seinem Hänger).
Hin und wieder wird er für sonstige Lasten verwendet, wie z.B. Pferdefutter, Gartenabfälle für meinen Bruder oder ich bekomm einen Anruf "Duu-uuuu! Wir sind grad beim Obi und haben Farbe gekauft. Aber irgendwie gehen sich die 14 Kübel nicht im Polo aus..." *andenkopfschlag*

Zum Einladen war mein alter allerdings besser, der hatte nur eine Plane über der Ladefläche und so konnte man locker von allen Seiten was reinwerfen und rausholen. So zeugs wie 25kg-Karottensäcke in einem Hardtop aufeinander zu stapeln, ist schon irgendwie mühsam!

Bisheriger Rekord waren 837kg Pferdefutter auf der Ladefläche, was bei einer Tonne Nutzlast (995kg oder so) ja auch erlaubt ist. Irgendwie schockiert mich daß, daß der Navara nur noch so wenig Zuladung hat! Da kommst ja schon fast mit einem normalen PKW hin! Was darf der denn schleppen?

Tja und nachdem wir heuer irgendwann übersiedeln werden (vorher gibts allerdings noch eine Wohnungszusammenlegung, die noch dauern kann) wird er sicher auch als Transporter für Übersiedlungskisten und der Pferdehänger als Möbeltransporter genutzt, wie schon mehrmals bei Freunden. Ich wer nie die Augen des viel zu schnell daherkommenden Taxlers vergessen, als ich mal "gemütlich" (eh so schnell ich konnte) mit dem Pferdehänger aus einem Mini-Wohnstraßen-Gasserl im 7. Bezirk rausbog. Die wurden immer größer und größer...

Kathi (die sich grad fragt, ob der Navara eines Hufschmieds dann nicht völlig überladen ist)

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon emu » Mittwoch, 27 Februar 2008, 15:57

ich glaub hufschmiede sind so ziemlich alle überladen. egal mit welchem auto :wink:
mit dem pkw hast ned so unrecht.
hab meinen navara letztes jahr mal wiegen lassen. fahrfertig 2320kg - zul GG:2860 ->540kg nutzlast
gewogenes gewicht is mit hardtop und am haufen hifi zeugs vorne :mryellow:
meine freundin hatte einen seat ibiza der hat 560 kg nutzlast :roll:

aber hauptsache ich fahr an lkw :P

Benutzeravatar
Big Bob
Forumsmember
Beiträge: 60
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 13:22

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon Big Bob » Mittwoch, 27 Februar 2008, 18:41

emu hat geschrieben:ich glaub hufschmiede sind so ziemlich alle überladen. egal mit welchem auto :wink:


Neee, nicht alle.... ich hab vollgetankt eine Zuladung von 1460 Kg, die erreiche ich nie wirklich :mrblue: Und ein Hifschmied, der fast 1,5 Tonnen zulädt...
Und wenn ich meine Ablastung rückgängig mache und mich auf Tempo 80 einlasse, dann darf ich gar 1940 Kg zuladen, Heavy Duty Ausstattung.
Aber dann müßte ich die Verbreiterung hinten wieder ansetzen und den Zwillingsreifen aufschrauben und das will ich nicht wirklich ;) Auch wenn´s geil aussieht :mrblue:
cu

Jürgen



Das Leben ist zu kurz, um es nicht in einem V8 zu genießen

hbg
Forumsmember
Beiträge: 42
Registriert: Freitag, 22 Februar 2008, 17:47

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon hbg » Mittwoch, 27 Februar 2008, 18:58

hallo,

also ich verwend meinen beruflich wie privat.
angefangen von papiertransporten (das kann bis 800-900kg gehen) über Möbel, Autoteile,
und natürlich meine Band. Mit vollem Equipment geht sich das platzmässig fast gar nicht mehr aus.

Tuningmässig hab ich selbst nichts gemacht. mein vorbesitzer hatte einen chip verbaut und pferdeanhänger gezogen.
was sich in einem lagerschaden im 5. gang bemerkbar gemacht hat.

@thomas: ich dachte bullenfänger sind in österreich tabu. ich habe meinen letztes jahr nicht eingetragen bekommen.


lg
hannes

Benutzeravatar
emu
Forumsmember
Beiträge: 490
Registriert: Montag, 28 Januar 2008, 21:00

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon emu » Mittwoch, 27 Februar 2008, 19:42

"bullbars" die über die lampen gehen, sind nicht mehr eintragungsfähig.

aber es gibt eu-norm konforme a-förmige bügel. die gehen noch.

hbg
Forumsmember
Beiträge: 42
Registriert: Freitag, 22 Februar 2008, 17:47

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon hbg » Mittwoch, 27 Februar 2008, 20:35

hi,

der prüfer den ich hatte sagte dass gar nichts mehr eingetragen wird -ich habe einen a-förmigen.

ich kann jedem nur empfehlen die zuständige landesprüfstelle zu kontaktieren bevor ihr geld ausgebt.
mein bügel war in einem deutschen brief eingetragen und wurde letztes jahr nicht übernommen.

aber das is in diesem thread nicht das richtige thema.

hannes

Juri
Forumsmember
Beiträge: 35
Registriert: Samstag, 01 März 2008, 13:23

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon Juri » Samstag, 01 März 2008, 14:34

Also ich nutze meinen PU nur privat - sonst Firmenauto :mryellow:
Meist zum Drinschlafen...an Wochenenden... 2-3 Tage...
Da ich die Originalpritsche runtergetan habe (Ersparnis 150kg!) und ein leichtes GfK Kabinchen raufgetan habe, habe ich noch eine Nutzlast von ca. 900kg!!!! :-) :-D :lol: Die leere Kabine wiegt mit Hilfsrahmen ca. 200kg!
Geschlafen wird im 1.Stock, Bett kann bei Nichtbenützung nach vor geklappt werden. Daher muß ich "unten" nicht so ordentlich aufräumen :roll: . Bike, Kajak und Wuffi haben unten leicht Platz.
Das Bett liegt dann auf den roten Formrohren auf und ist ca. 2mx1,40m groß!
[albumimg]51[/albumimg] [albumimg]50[/albumimg]
Gruß Juri

Benutzeravatar
klaus_k55
Forumsmember
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag, 03 Februar 2008, 19:33

Re: Was Macht Ihr Mit Euren PU´s

Beitragvon klaus_k55 » Samstag, 01 März 2008, 17:16

Auch wenn mich jetzt einige von euch auslachen werden - ich hab mir meinen Navara nur aus dem Grund gekauft (in ca. 6 Wochen sollte er geliefert werden), weil er mir super gefallen hat. Sozusagen Liebe auf den ersten Blick! :lol:
Beruflich brauche ich ihn nicht, da ich leider schon seit einigen Jahren arbeitslos bin.
D.h. ich werde ein bisserl in der Stadt spazieren fahren, über die Sommermonate in den Urlaub nach Kärnten und zwischendurch mal zum Mc Donalds auf einen Burger.
Im Jahr werde ich auf ca. 4.000 km kommen. Da mein Baby unter einem Carport stehen wird, hoffe ich, dass er nach vielen Jahren noch wie neu aussehen wird (wenn ich nicht das Pech habe und er mir wegrostet).

Zum Tuning: etwas höherlegen, größere Felgen und eine leichte Spurverbreiterung, sonst nix.
Aber das hat noch Zeit - und etwas sparen ist auch angesagt, denn so üppig fließt das Geld vom AMS leider nicht ... :-(
Und Schulden für ein Fahrzeug? Niemals!!!
Immer schön nach der Decke strecken, hat meine Mama immer gesagt! Und Vorfreude ist ja die schönste Freude ...


Liebe Grüße,
Klaus


Zurück zu „Allgemeiner Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste